Sind wieder heil gelandet

Sind wieder heil gelandet

Wir sind wieder heil in Berlin gelandet.

Björn:

Der Flug von Seattle nach Vancouver war die Hölle. Gott sei Dank ging er nur 30 Minuten. Nur Achterbahn fahren ist schöner. Bei dem Verlassen des Flugzeuges habe ich sogar meinen Koffer gesehen. Zumindest war er schon mal in Vancouver. Danach folgte die Einreise nach Kanada. Yeahhh – ich habe einen kanadischen Stempel im Pass. Das Gate war schnell gefunden. Noch eine Kleinigkeit essen und schon saß ich im nächsten Flieger. Gott sei Dank konnte ich ein wenig schlafen, so dass die 9,5 Stunden schnell vergingen. Ich hatte ja mal was neue ausprobiert und zwar Hörspiel zu hören. Funktionier! Man wird schneller müde. Der Anflug auf München kam auch einer Achterbahn sehr nahe. Muss wohl in einem Ferienflieger gesessen haben, da nach der Landung die Leute den Piloten Applaus spendierten. Nach Berlin ging es dann etwas ruhiger weiter. Von 25 Grad in Seattle auf 13 Grad Berlin. brrrrr….

Hannes:

Folgt sobald er wach ist.

Letzter Tag in Seattle

Heute Morgen sind wir mit einem Arbeitskollegen noch schön Frühstücken gefahren und danach in eine Mall. Er wollte noch die letzten $$$ ausgeben. Danach haben wir uns verabschiedet und sind wieder ins Hotel gefahren um die Koffer zu packen. Leider wurde nicht aus dem Packen. Hannes wollte noch Wäsche waschen. Nach dem Waschen – ach was solls – wir fahren nach Downtown Seattle – packen können wir auch heute Nacht *g*.

Downtow Seattle – wie sollte es anders sein – wieder mit Sonnenschein. Komisch die Kollegen kommen das Wetter wird schlecht – die Kollegen fliegen wieder weg – das Wetter wird gut. Mhhh komisch.

Ich kann nur sagen, auch wenn alles ziehmlich ungewohnt war, war es doch mal eine Erfahrung, welche man gemacht haben muss.

Obwohl der Koffer am Samstag in Berlin ankommt? Die Wetten können noch per Mail an wetten@reisebilder-web.de abgegeben werden. (kleiner Spass!)

 

Ready for Take Off

Um 13 Uhr habe ich mich Hannes an seinem Hotel getroffen. Ziel war das Boeing Werk (737,777,747).

Eine 90 minütige Lauftour durch das Werk. Echt beeindruckend. Diese Grösse. Wow. Das Disneyland (vermutlich Paris) kann man komplett in der Halle unterbringen. Eins steht jetzt schon fest, dass einer meiner nächsten Flüge mit einer 787 – Dreamliner sein wird. Auf Platz 2 in meiner persönlichen Hitliste nach der 747.

Von dort aus sind wir dann schnell Mal rüber zu Microsoft. Wenn man schon mal da ist – muss man da auch Mal einen abstecher hin machen. Auch wenn nur für ein Foto 😉

Bellevue, Downtown

Heute habe ich mir Bellevue Downtown angeschaut. Echt nettes Städtchen.

Am Abend habe ich noch einen Anruf von Hannes bekommen, dass ich mich morgen um 14 Uhr an seinem Hotel einfinden soll. Was passiert keine Ahnung – mal schauen. Auf jeden Fall muss ich schicker angezogen dahin kommen.

Achja ich habe noch ein paar Fotos vom 8.5.2015 hinzugefügt. Bilder von Hannes seiner Anreise. Ich darf noch garnicht an Freitag denken. Hoffentlich geht dieses Mal alles gut ….

Shopping Tour

Heute ist nicht viel passiert. Ich hatte für Antje noch die Briefe losgeschickt und habe ein wenig eingekauft.

Hannes hat sich in Luxus Hotel eingecheckt für die Veranstaltung von Odin.

Unerwartet klingelte um 19 Uhr das Telefon – Hannes. Mit der Frage: „Lust noch spazieren zu gehen?“. Also ab in Auto und nach Downtown Seattle. War echt schön der Blick auf die Skyline.

Seattle – Erleben

Als erstes sind wir heute zum Walmart gefahren. Irgendwie brauchte ich ja noch vom Duschgel alles neu. Der Koffer ist ja sonst wo.

Danach ging gleich auf unsere Seattle – Erlebnis – Tour los.

Space Needle (Weltraum-Nadel)

Gut das wir das Ticket schon in Deutschland gekauft haben.  Die Schlange am Ticket-Schalter war sehr lang. Und Schwupps – waren wir auch schon oben und konnten die schöne Aussicht bei 26 Grad genießen. Seht euch die Bilder an.

Danach sind wir zur zweiten Attraktion gegangen: Monorail. Die Fahrt dauert ca. 2 Minuten. Naja – muss man mal gemacht haben. Disney hat ja auch Monorail-Bahnen und die sind um Längen besser.

Danach sind wir 90 Minuten mit Ride the Duck in Seattle unterwegs gewesen. Ich glaube man hätte das auch in 60 Minuten geschafft, wenn man uns nicht jeden Starbucks der Stadt gezeigt hätte. Wenn wir wieder in Deutschland sind gibt es hierzu noch ein Video. Der Fahrer war ganz schön abgespaced.

Nach der Duck-Tours sind dann unsere Arbeitskollegen zu uns gestoßen. Ein wenig konnten wir schon die Stadt zeigen und sind dann noch was essen gegangen. Naja die beiden waren müde und so sind wir dann ins Hotel gefahren.

Während ich hier so den Blog schreibe – klingelte das Telefon. Oh Gott – wer will was von uns. Der Empfang – Beschwerde? Irgendwas mit der Abbuchung? Oder vielleicht die Kollegen? Ne Ne … Überraschung … der Koffer ist da. YYYYREEEEEAAAARRRR … Freudentanz …. Irgendwer muss es doch noch gut mit uns gemeint haben. Jetzt wo ich alles neu habe. Der Koffer wurde aber vollständig auseinander genommen. Okay – dafür hab ich ihn wieder.

Einen schönen Muttertag wünschen Hannes & Björn.

 

Anreise Hannes

Meine Reise war nicht halb so spannend, wie die von Björn, aber das wusste ich ja zu dem Zeitpunkt noch nicht. Der Tag fing schon mal gut an, das bestellte Taxi kam nicht. Ich hatte ein Taxi über die App Taxi Berlin bestellt und wollte via MPay bezahlen, also mobil bezahlen. Aber respekt, die Firma hat mich aktiv angerufen ca. 5 Min. vor Termin und mir mitgeteilt, dass kein Taxi mit MPay verfügbar ist, ob ich ein anderes will mit Kreditkartenzahlung oder anders. Service hat geklappt, sehr schön. 5 Min nach dem Bestelltermin war dann ein Fahrer da, das hat dann alles geklappt. Der Flug von Tegel nach London war ruhig und ereignislos, ich konnte noch ein bisschen im Sitz dösen und schon waren wir in London. Ich habe dann die Express Transfer Lane genommen, damit die Einreise schnell geht, hatte nur ca. 1,5h Umsteigezeit, und Terminal 5 Heathrow ist groß. Ging alles zügig kein Problem. Dann ab in den Flieger nach Seattle, hatte mich gefreut, dass der 2er Platz nur mit mir belegt war, dann kam ein Päarchen und der Mann hatte sich neben mich gesetzt. Da der Flieger nicht ausgebucht war gab es dann Tetris im Flieger. Das Päarchen konnte sich zusammensetzen, ich bin auf einer Dreierreihe hinten gelandet, eine ältere Dame am Fenster ich am Gang, wir haben uns eingerichtet, war in Ordnung. Ein bisschen Geplaudert mit der Dame, dann haben wir uns unseren Sachen gewidmet (Bücher, Filme etc.), der Flug verging recht schnell, aber 8 Stunden Flug sind doch nicht ohne. Sehr ruhiger Flug, keine Turbulenzen nix, der Anflug auf Seattle war traumhaft, zwischen den Bergen und Sonnenschein. Am Flughafen haben Björn und ich uns dann recht schnell via SMS gefunden! Dann hat er mich mit seinem Kofferdrama geupdated .. oje. Aber ich freue mich, dass wir Beide hier sind!